In Hannover – Cems kleine Kaffeetanke.

In Hannover - Cems kleine Kaffeetanke.

Ok, möglicherweise bin ich beim Kaffee in Hannover ein wenig voreingenommen, denn Cem und ich kennen uns schon eine ganze Weile und auch seine Karriere als Barista habe ich ausgiebig verfolgt und war schon Kunde, als er das Rossis in Hannover Linden-Limmer eröffnete und nach und nach zu einem Geheimtipp formte. Das es so richtig erfolgreich wurde erst nachdem er es verkauft hatte liegt eher daran, daß die Beiden die es übernommen haben einfach ein noch größeres Netzwerk hatten und so die Kundenzahl vergößert wurde. Die qualität des Kaffees konnten sie auch nicht mehr steigern, die war nämlich vorher schon exzellent. Und so ist es auch in Cems neuem, kleinen Kaffe in Hannover. Ziemlich versteckt am Riedel-De-Haen Platz, von außen fast nicht zu erkennen, von innen dann aber so, daß es ganz sicher in Erinnerung bleibt. Kommt man zu ihm ins Cafe und bestellt einfach nur wie beiläufig einen Kaffee zum Mitnehmen muss man nicht damit rechnen, kurz abgefertigt zu werden oder...

Traumreisen – Wo ich immer hinwollte

Traumreisen - Wo ich immer hinwollte

Jeder Mensch hat wohl seine Traumziele. Orte die er immer sehen wollte, Länder die er bereisen und Städte die er sehen wollte. Hab ich natürlich auch. Und erstaunlicherweise hat sich an den Zielen selbst nicht soviel verändert im Lauf der letzten paar hundert Jahre (Ich fühl mich heute etwas alt, deswegen muss ich mal ein paar Dekaden auf mein eigentliches Alter draufrechnen) Das Älter machen passt aber ganz gut, denn einige der Traumreiseziele hat viel mit Antike zu tun. Angkor Wat und sehr viel altes Zeug Die Tempelanlagen von Angkor Wat, die Maya Tempel in Mexico, die Inkatempel in Peru wie Machu Picchu sind klare Must-Sees auch heute noch. Mehr noch als die ollen Pyramiden der Ägypter zu denen es mich natürlich auch immer hingezogen hat. Grade Angkor Wat aber, welcher ja so richtig schön mitten im Urwald liegt und den Menschen gut zeigt wie großartig klein sie doch eigentlich sind verglichen mit der Natur, hat seinen ganz besonderen Reiz für mich. Und in den letzten...

Reisen 2014 – Da war ich und so fand ichs

Reisen 2014 - Da war ich und so fand ichs

Das Jahr 2014 liegt nun hinter mir und ich bin tatsächlich endlich mal rumgekommen. Neben dem Vogtland gab es auch noch einen Kurzaufenthalt an der Nordsee, zusammen mit meinem Sohn, mit dem ich auch schon im Odenwald gewesen bin und mir die eine oder andere Burg angeschaut habe. Dazu kamen dann noch die paar Tagesauflüge hier in der Region, die eher dazu da waren, damit wir zwei mal etwas mehr Zeit gemeinsam verbringen können und uns an unsere neuen Lebensumstände gewöhnen können. Insgesamt war ich ja im Jahr 2015 stolzer Besitzer von insgesamt 2 Autos, wovon leider nur Eines fahrbereit war, daß andere Fahrzeug war eines der Kategorie: Abgezockt beim Autokauf. Das hat es immerhin bis in die Werkstatt geschafft, wo es sich rauchend und fauchend in seine Einzelteile aufgelöst hat. Ist auch eine Art Reise, aber keine über die ich wirklich gerne Schreiben möchte. Schließlich ist es auch immer ein klein wenig peinlich, wenn man sich bei sowas betrügen lässt. Schließlich bin...

Ein kurzer Blick nach Usedom – Geschäftsreise 2013

Ein kurzer Blick nach Usedom - Geschäftsreise 2013

Die Insel Usedom hatte ich immer irgendwie nicht richtig wahrgenommen. Klar, da wurde viel von geredet und als Urlaubsziel wurde es auch ab und zu mal ins Gespräch gebracht, aber verreist wurde dann doch immer nach Rügen. Ganz klassisch halt. So war ich also nicht davon ausgegangen, daß es mich irgendwann auf die Insel Usedom ziehen würde, deswegen überraschte mich die Geschäftsreise dorthin dann doch sehr. Es ging zum Marketing Talk – damals war ich noch Onlinemarketingfuzzi – und in eine für mich vollkommen unbekannte Situation. Denn ich kannte absolut niemanden von den Anwesenden und so weit weg von zuhause war ich auch lange nicht gewesen. Das es dann auch noch hieß, daß man im Zimmer mit anderen Leuten übernachtet, machte diese Vorstellung nicht besser. Aber was tut man nicht alles für die Karriere. Sogar einen Usedom Urlaub. Der Preis war gut, die Anreisekosten waren überschaubar und vor Ort oder zuhause Essen ist ja meistens preislich kaum ein...

New York Kurzurlaub 1989. Ein paar Erinnerungen.

New York Kurzurlaub 1989. Ein paar Erinnerungen.

Es ist ewig lange her das ich in New York war, aber ich erinnere mich sehr gut. Ich erinnere mich daran wie ich zum ersten Mal auf dem Times Square gestanden habe, ich ganz klein, der Times Square riesengroß. Natürlich war er nicht so riesengroß wie er mir heute vorkommen würde, schließlich war ich jung und selbst noch von eher unbestimmter Größe. Wir waren von Baltimore aus mit dem Zug nach New York gefahren und schon die Ankunft in einem amerikanischen Bahnhof kann ja ein Vergnügen sein. Die gewaltigen Hallen machen schon ordentlich Eindruck, auch wenn es natürlich in Deutschland auch noch jede Menge Bahnhöfe gibt die mit solchen Hallen beeindrucken können. Und da ich lange nicht mehr dort war, kanns natürlich auch sein das mittlerweile auch die amerikanischen Bahnhöfe eher in große Shopping Mals umgebaut wurden. InhaltsverzeichnisErstmal einchecken und dann den ersten Hot DogSpontan ist eh am DämlichstenSchreck lass nach, ist das ein Wachmann?New York – Wir...