3 Köln Tipps: Dom, Rheinspaziergang und günstig Parken

kölner dom wartet auf gäste

Die kurze Städtereise nach Köln von vergangener Woche hat zumindest für 3 schnelle Tipps für euren Kölnaufenthalt gesorgt. Grade wenn ihr mit eurem Auto anreist wird euch der Tipps mit dem günstigen Parken sicherlich gefallen. Inhaltsverzeichnis24h Parken in der Kölner Innenstadt für 4 EuroRauf auf den Dom!Der Rhein und Lichter an 24h Parken in der Kölner Innenstadt für 4 Euro Das ist etwas, woran sich zahlreiche deutsche Städte mal ein Beispiel nehmen sollten. Die stadt Köln hat im Innenstadtbereich 9000 Parkplätze zur Verfügung gestellt, wo ihr euer Auto für nur 4 Euro Parkgebühren ganze 24 Stunden abstellen könnt. Und in dieser Zeit könnt ihr jede Menge von der stadt sehen und in jedem Fall die anderen beiden Tipps auch noch abarbeiten. Einen Plan mit den Parkpkätzen könnt ihr euch anschauen oder auch gleich herunterlsden unter der folgenden Internetadresse: Ein fettes Danke schön an die Stadt von hier aus. Hat mir die Anreiseüberlegungen deutlich...

Ein kurzer Trip durchs Hubschraubermuseum Bückeburg

pilot am hubschrauber bereit zum starten

Wir waren heute recht spontan mal für einen Kurztrip im Hubschraubermuseum in Bückeburg. Das ist nicht weit weg von Hannover, der Sohn mochte es früher sehr und hatte eben einfach mal wieder darauf hingewiesen, daß ihn das ja unglaublich glücklich machen würde, wenn er das eeendlich mal wieder sehen könnte. Wie sie halt so sind diese kleinen Kinder um die 5 Jahre. Und wie wir Eltern sind: Wir können ja nur schwer Nein sagen. InhaltsverzeichnisHubschraubermuseum Bückeburg: Jede Menge alter Hubschrauber zum AnfassenEgal ob Fan oder nur Besucher: Viele Infos rund um Hubschrauber Hubschrauber oder Helikopter – Wo ist der Unterschied? Hubschraubermuseum Bückeburg: Jede Menge alter Hubschrauber zum Anfassen Gleich vorweg: Es ist nicht wirklich erwünscht, daß jeder sein Patschehändchen an die Hubschrauber hält. Die Flugsaurier sind eher zum Anschauen als zum Anfassen. Und es gibt reichlich Hubschrauber zu sehen. Der eine oder andere Hubschrauber im Museum soll sogar noch...

Kurztrip nach Köln und eine kurze Fahrt auf dem Rhein

kölner dom und weihnachtsmarkt 2015

Eigentlich sollte dieser Artikel über Köln nach dem ersten Eindruck ganz anders beginnen. Aber dann hatte Köln am Abend noch die Chance auf einen zweiten Eindruck und, naja, mit Tricks gewonnen und konnte doch noch überzeugen. Der Köln Städtereise Artikel sollte folgendermaßen beginnen: InhaltsverzeichnisKölner Dom gesehen, jetzt kann ich gehenHabe ich schon erwähnt, daß der erste Eindruck von Köln für mich nicht so doll war?Köln ist wirklich mehr als nur der Dom. Hab ich gehört.Alle Mann an Bord, jetzt wird gefeiert Kölner Dom gesehen, jetzt kann ich gehen Da bin ich heute beruflich in Köln und war eben auf dem Kölner Dom. Gehört ja – nicht zu Unrecht – zum Pflichtprogramm bei einem Besuch in der Rheinmetropole. Aber irgendwie scheine ich jetzt auch schon durch mit den Attraktionen der Stadt. Auf den Postkarten sieht es immer so aus, als sei rund um den Dom jede Menge Platz und viel Luft zum Atmen. Nun ist aber zur Zeit Weihnachtsmarkt und da ist der ohnehin in...

Hoteltest: ibis budget Berlin Ost in Marzahn.

berlin bahnho zoo stadtrundgang

Irgendwie musste es schnell gehen und ich brauchte dringend ein Zimmer. Mit Airbnb hatte es (mal wieder) nicht geklappt und der Abreisetermin lag nur noch wenige Stunden in der Zukunft. Das ist natürlich die ideale Zeit für einen Auftritt der mittlerweile modernen Budgethotels, die zumindest einen gewissen Standard bieten auf den man sich vielleicht verlassen kann. Und da gehört sicherlich auch die ibis budget Gruppe dazu. (Die Hotels sind wohl Franchisehotels, aber es gibt einen Grundstandard, den man dann in allen ibis budget Hotels erwarten kann. Einige sollen aber komfortabler sein und einige eben weniger. Ob das ibis budget Berlin Ost in Marzahn zu der weniger komfortablen Gruppe der Hotels gehört kann ich nicht beurteilen, denn es war mein erstes Budgethotel dieser Firma. Aber es werden wohl noch einige folgen und daraus könnt ihr schon schließen, daß es am Ende so schlimm nicht war, wie es sich hier vielleicht stellenweise liest.) Inhaltsverzeichnisibis budget Berlin Ost...

Kleiner Kauftipp für die Reiseplanung Deutschland: Wandkarte für nur 1,50€.

deutschlandkarte nahezu kostenlos. gross und stabil für die wand

Die Bundeszentrale für Politische Bildung kann man ja mit viel Phantasie als neutrale Quelle für Studien zu Geschichte und aktueller politischer Lage halten. Ach Quatsch, sagen wir mal wie es ist: Garantiert nicht links angehaucht und wenn man sie in der politischen Mitte oder gar in der Kategorie neutral verortet, dann beweist man damit, daß im Blut grad sicherlich Alkohol mitschwimmt. Aber bei einer Deutschlandkarte kann diese Zentrale kaum etwas falsch machen. Und der Preis ist in jedem Fall ein ziemlich klarer Grund, um zu einer Kauf zu raten. Wenn ihr abhaken wollt in welchen Regionen Deutschlands ihr wart oder für den nächsten Trip ein paar Stecknadeln für die Planung einpinnen wollt, dann bekommt ihr für unschlagbare 1,50€ eine 125x100cm große Deutschlandkarte für die Wand, die so dermaßen stabil ist, daß sie Einiges an Belastung aushält. Ihr könnt sie mit Stecknadeln durchlöchern, mit dickem Stift bemalen (ohne das die Wand leidet) oder auch mal etwas ruppiger...

La Réunion Reiseexperte 2015 – Na, da kanns ja auch mal losgehen.

la reunion insel urlaub im paradies

Man soll sich ja immer mal wieder beruflich weiterbilden und das hab ich mal gemacht. Ich darf mich seit gestern stolz Insel La Réunion Experte 2015 nennen und kenn mich jetzt unglaublich gut auf der Insel aus. (Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich hoffe, daß mein Wissen auch 2016 noch ausreicht.) Besucht habe ich die Insel allerdings noch nie, ich hab mich einfach mal schlaugelesen mit Hilfe des Fremdenverkehrsamts der französichen Insel La Réunion im Indischen Ozean. Und jetzt, so finde ich, ist der ideale Zeitpunkt, um sich langsam mal in die Urlaubsplanung für das Jahr 2016 zu stützen. [osm_map_v3 map_center=“-21.113,55.51″ zoom=“10″ width=“100%“ height=“450″ marker_latlon=“-21.12383,55.52193″ marker_name=“mic_red_pinother_02.png“] Denn selbstverständlich habe ich diese Fortbildung nicht ohne Grund gemacht. Beim Stöbern und recherchieren ist mir die Insel so nach und nach immer weiter ins...

Travel Bloggers United Schnuppertreffen in Berlin.

Im Marketing und SEO Bereich ist es ja nach Konferenzen durchaus üblich ein Recap zu schreiben und dabei die ganzen Geheimnisse für sich zu behalten, die schönen Dinge rund ums Event und die Durchführung aber fleissig zu erwähnen. So recht Geheimnisse gab es nicht zu entdecken und dementsprechend auch nicht zu bewahren beim Event Travel Blogger United – Get together, aber zumindest hab ich mal keine Fotos gemacht. Schließlich hatte ich keine Zeit und Lust eine Genehmigung zur Veröffentlichung so sensibler Sachen wie Gesichter einzuholen, ich wollte mich vielmehr auf die Geschichten, Hintergründe und vor allen Dingen auf die Menschen hinter dem jeweiligen Reiseblog konzentrieren. Veranstaltet wurde das Ganze von einer Gruppe von Reisebloggern die schon ein Weilchen zum Thema bloggen, die sich aber erst Anfang des Jahres zusammengefunden haben, um das Reisebloggen insgesamt etwas zu professionalisieren. Das kann ja nicht schaden. Und es kann auch nicht schaden, wenn wir...

Guter Kaffee in Berlin – 2 von 3 Empfehlungen am Prenzlauer Berg

Eigentlich heißt die Kategorie hier ja Der beste Kaffee der Stadt. Aber mal ehrlich: Ich bin nur für kurze Zeit hier in Berlin und das ist eine verdammt große Stadt. Außerdem gilt Berlin als Zentrum der deutschen 3rd Wave Kaffeebewegung und dementsprechend viele 3rd Wave mäßige Cafes gibt es hier also zu testen. Deswegen habe ich mich heute bei meinem Test einfach mal auf den Prenzlauer Berg beschränkt. Und selbst da habe ich nicht jede Bohne in mich reingeschüttet, sondern nur 5 Cafes geschafft. Nur von 3 davon berichte ich hier mal, die anderen beiden lass ich einfach unerwähnt. Angefangen habe ich im No Fire No Glory in der Rykestrasse 45, einer Paralellstraße zur Prenzlauer Allee. Da gibts auch eine passende S-Bahn Station von der aus ihr alle 3 hier genannten Cafes mit einem kleinen Spaziergang erreichen könnt. Es gibt ganz sicher auch Straßenbahnhaltestellen die dichter dranliegen, aber hier herrschte heute spätsommerliche Hitze, da tat ein Spaziergang mal ganz...

Fernbus Test: Mit dem Postbus nach Berlin.

postbus test des fernbusses

Es geht nach Berlin und ich habe mich für eine Reise mit einem Fernbus von Postbus entschieden. Dank Gutschein liegt der Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt bei geschmeidigen 27 Euro und die Fahrtzeit entspricht in etwa der, die ich mit dem eigenen Auto auch benötigen würde. Positiv ist bei einer Fahrt mit dem Fernbus ja aber, daß man nicht selber am Steuer sitzen muss und die Hände frei hat. Frei um zum Beispiel gleich mal einen Testbericht in die Tasten zu hauen, wie es hier grade geschieht. (Hinweis: Eine Positiv – Negativ Liste findet ihr weiter unten, falls ihr ganz schnell mal einen Überblick benötigt.) InhaltsverzeichnisAuf gehts. Postbus pünktlich, Fahrer motiviert, da kann doch wohl nichts schiefgehenPostbus – Was ist positiv und was negativ ?Fazit: Postbus bietet Komfort und günstige Preise Auf gehts. Postbus pünktlich, Fahrer motiviert, da kann doch wohl nichts schiefgehen Der Postbus kam pünktlich an und die Abfahrtszeit wurde nur deswegen um 2...

Auf gehts nach Berlin. Eine Stippvisite am berühmt, berüchtigten BER

pergamon museum ist wegen bauarbeiten geschlossen

InhaltsverzeichnisBerlin – da bin ich wiederBerlin mit dem Fernbus – Gute und preiswerte Alternative zur BahnDas Pergamonmuseum ist leider dicht Berlin – da bin ich wieder Nach 3,5 Jahren geht es endlich mal wieder nach Berlin. Hat doch länger gedauert als ich erwartet hätte. Schließlich war ich Anfang 2012 hellauf begeistert von der Stadt, von ihrem Charme, der schieren Größe und naja – es war irgendwie nicht Hannover und das reichte damals schon. Bald bin ich also wieder da. Der Artikel über meinen damaligen Besuch ist grad in der Waschanlage und wird den aktuellen Gegebenheiten angepasst und etwas „enteuphorisiert“. Schließlich soll es ja um eine Beschreibung der Stadt gehen und nicht um die Glückshormone die mich beim Besuch des Pergamonmuseeums durchflutet haben. Das ich zurückkehre nach Berlin macht mich (erneut) glücklich, aber ich werde die ganzen Endorphine mal aus diesem Vorbericht heraushalten. Am Wochenende ist ein...